To top
31 Mai

Summer-Shooting für unseren Online Shop

BY NATALIE – Unser Sommer-Shooting stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Gegensätze“. Spannungen zwischen Natur und Architektur, Licht und Schatten und Land und Wasser dienten uns als wertvolle Inspirationsquelle für unser Konzept. Nach intensiven Recherchephasen stand unsere Shooting-Location endlich fest. Das Solo-Office in Spanien sollte es sein.

Solo-Office? Was ist das?

Das Solo-Office ist ein Objekt, welches dem Projekt „Solo-Houses“ zugehörig ist. Unter diesem Namen haben sich zwölf international renommierte Architektur- und Designbüros zusammengeschlossen. Gemeinsam sollte der erste Architekten-Häuserkomplex in Europa entstehen. Als Standort der Solo-Houses wurde das aragonische Gebiet Matarraña in Spanien auserwählt. Dieses befindet sich zwei Autofahrt-Stunden von Barcelona entfernt. Das Bauprojekt, bestehend aus 15 Häusern, wurde inmitten von Mandel- und Olivenbäumen, welche von plätschernden Bächen umringt werden, erbaut. Das Projekt soll bis zum Jahre 2024 abgeschlossen werden und als Rückzugsort, abseits vom Lärm der Stadt, dienen.  

Wie das Shooting ablief?

Nun, zugegeben. Geplant war natürlich alles bis ins kleinste Detail. Aber bekanntlich läuft ja nichts wie geplant…  

Leider verfolgte uns das Pech noch vor der Ankunft in Spanien. Denn unser Flug von Stuttgart nach Barcelona hatte Verspätung. Der verspätete Flug führte dazu, dass die Sonne bereits untergegangen war, als wir endlich unseren Zielflughafen BCN ansteuerten.

Endlich gelandet

Wir hasteten schnell zum Mietauto. Denn schließlich hatten wir noch gute 2 Stunden Fahrt bis zum eigentlichen Ziel vor uns. Na gut – am Ende dauerte die Fahrt eher 3 Stunden. In tiefster Dunkelheit setzten wir unsere Tour (dieses Mal mit dem Auto, statt dem Flugzeug) fort. Wir ließen die Stadt hinter uns und fuhren weiter. Selbst als die geteerte Straße endete und wir auf Schotterwegen und Trampelpfaden weiterfuhren vertrauten wir unserem Navi. Dieses navigierte uns immer tiefer und tiefer ins „Nichts“. Nach gefühlten zehn Stunden ertönte eine vertraute Stimme und eröffnete uns: „Sie haben Ihr Ziel erreicht.“ Endlich! Nun konnte das Shooting starten. Zuvor mussten wir allerdings dringend ins Bett.   

Die Schönheit der Natur

Als wir am nächsten Morgen erwachten, waren wir einfach nur sprachlos. Die Schönheit der Landschaft, dieser Ausblick und dieses architektonische Meisterwerk, in welchem wir die nächsten Tage verbringen durften, waren einfach der pure Wahnsinn.   

Voller Euphorie machten wir uns in aller Frühe ans Werk und begutachteten die ersten Schüsse. Zufrieden stellten wir fest, dass sich die weite Anreise definitiv gelohnt hatte.

Wissenswertes über unser Shooting

  • Ganz so sonnig, wie es auf den Bildern den Anschein macht, war es leider nicht. Wir haben jeder „Guten-Wetter-Phase“ entgegengefiebert.
  • Trotz der Angst, dass sich wilde Tiere auf das Gelände verirren könnten, hatten wir es nur mit wilden „Krabblern“ der kleinen Art zu tun.
  • In der zweiten Nacht wurden wir von einem Gewitter überrascht und mussten feststellen, dass das Dach nicht komplett dicht ist.
  • Für tolle Aufnahmen haben wir mithilfe einer 4-Meter-Leiter das Dach erobert.

Abschließend können wir nur sagen, dass moderne architektonische Elemente und verspielte organische Formen ganz wunderbar harmonieren. Wir sind sehr zufrieden und freuen uns euch bald unsere Sommer-Kampagne vorstellen zu können.  

Wer nicht warten möchte, kann jetzt schon unsere tollen Sommer-Looks online shoppen.