To top
30 Jul

Muster-Mix

BY NATALIE – Punkt, Punkt, Komma, Strich… Die von uns bereits als Kleinkind erlernte Regel (nur ohne Mondgesicht) können wir in dieser Saison endlich wieder ausleben. Wie? „Muster-Mix“ lautet das Zauberwort und erlaubt uns Fashionistas in diesem Herbst eigentlich (fast) alles.

Wie ihr den Trend der Saison auch schon im Sommer tragen könnt und welche Merkmale ein gelungenes Outfit auszeichnen verrate ich euch jetzt. 

Die Musterungen

Stripes

Streifen bieten eine wunderbare Grundlage für einen leichten Sommer-Look. Dieses Pattern lässt sich hervorragend zu modernen Karo-Musterungen und verspielten Florals kombinieren.

Checks

Karos sind DAS Muster der neuen Saison. Und ich bin mir sicher, dass sich in diesem Herbst mein Kleiderschrank um mindestens ein neues Kleidungsstück mit angesagter Karo-Musterung erweitern wird.

Dots

Kaum ein anderes Muster polarisiert so stark. Ob kleine Dot-Musterungen, oder großflächige Polka-Dots – die ausgemalten Kreise feiern in dieser Saison ihr Fashion-Comeback.

Florals

Durch die Kombination eines verspielten Blüten-Prints mit einem modernen Karo-Muster entsteht ein cooler Look.

Du möchtest auch schon an heißen Sommertagen mit dem Must-have Herbsttrend auftrumpfen? Dann empfehle ich ein luftiges Sommerkleid in Kombination zu einem stylishen Karo-Balzer.   Für einen gelungenen Look habe ich vier Faustregeln zusammengestellt. Um einen unvergesslichen Auftritt gewährleisten zu können, sollte mindestens eine dieser Faustregeln beachtet werden.

Höchstens drei Muster mixen

Eigentlich ist bei diesem Trend erlaubt was gefällt. Dennoch rate ich dringend davon ab, mehr als drei Musterungen miteinander zu kombinieren.

Eine Farbfamilie wählen

Um das Outfit trotz der vielen Musterungen ruhig und harmonisch zu gestalten rate ich zu gedeckten Tönen oder Farben aus einer Farbfamilie.   

Einem Stil treu bleiben

Ein modisches Outfit mit trendigem Muster-Mix sollte natürlich modern wirken. Allerdings ist auf jeden Fall darauf zu achten dem Stil des Looks treu zu bleiben und nicht allzu viele Stilbrüche in den Look zu bauen.

Gegenpole bilden

Damit der Look nicht zu aufgeregt wirkt sind unifarbene Accessoires wahre Wundermittel. Eine monochrome, plakative Tasche beispielsweise bildet eine ruhige Fläche und bringt Ruhe in den Look.            

Viel Spass beim Mixen! 😉