To top
13 Nov

GQ Men of the Year Awards 2017

GQ Men Of The Year Awards

BY ISIDORA – Der Abend vom 09.11.2017 war voller Überraschungen. Die Verleihung der GQ Men Of The Year Awards schaffte es mit Vorurteilen aufzuräumen, mit Traumvorstellungen zu brechen und mit britischem Humor zu begeistern. Kurz gesagt – der perfekte Abend, in perfektem Ambiente und mit den perfekten Gästen.

Katharina, Claudia, Elena und Oliver waren an diesem herrlichen Abend meine Partycrew. Allesamt lustige Begleiter und hervorragende Tänzer … was will man mehr 🙂
Für das Styling brauchten wir nicht länger als eine Stunde und schon schwangen wir uns in unseren High Heels … Oli im klassischen Smoking mit Kummerbund und Lackschuhen … ins Großraumtaxi. Das Ziel: die komische Oper in Berlin.
GQ Men Of The Year Awards
Als wir nach kurzer Zeit ankamen war der rote Teppich bereits voll mit Stars und Sternchen. Arnold Schwarzenegger, Philipp Lahm, Gregory Porter und Matthias Schweighöfer gehörten zu den absoluten Lieblingsmotiven der Fotografen, die zahlreich am Rande des roten Teppichs standen.
Wir liefen entspannt an diesen Größen vorbei und begaben uns ins Warme. Wir sind halt schon das südliche Klima gewohnt 🙂
Als einer der Hauptsponsoren dieses stilvollen Events waren wir begeistert von der Organisation, der Aufmachung und der Umsetzung. Alle schienen entspannt und gelassen, freuten sich auf den Abend und genossen die kulinarischen Highlights. Wir warfen uns ins Geschehen, begrüßten liebe Menschen, staunten über die Medien-Stars, die zum Greifen nah waren und freundlich nickten. 
Außer, dass mein Rock zwickte und drückte und die Schuhe verdammt hoch waren ging es mir hervorragend. Die Haare saßen, der große Pickel auf meiner Nase hatte sich gerade zum richtigen Zeitpunkt verabschiedet und mein Deo hielt bombenfest.
GQ Men Of The Year Awards

Alles gut also und so konnte die Show auch gleich beginnen. Das freundliche Personal wies uns an die Plätze einzunehmen. Wir hatten tolle Plätze. Ganz vorn in der Loge mit perfekten Blick auf alles was sich auf der Bühne abspielte konnte ich Barbara Schönebergers Parfum buchstäblich riechen. Sicher nicht sehr dezent … so wie ihr metallic blaues Kleid mit der überdimensionierten Schleife. Und schon legte sie los. Ließ keinen der Promis ungeschoren davonkommen. Sie zog über Hollywood her, lästerte über Donald Trump und flirtete mit den gut aussehenden Herren im Publikum – waren ja genug da.

Warum die GQ Men Of The Year Awards mit Vorurteilen aufräumten:

1. Das Vorurteil, Fußballer seien von der oberflächlichen Sorte: Philipp Lahm ist an Sympathie und Charme kaum zu überbieten. Er war etwas unsicher auf der Bühne, gab zu, sich auf dem Rasen viel wohler zu fühlen als auf dem roten Teppich und sprach über seine Fußballkarriere als wäre es „kein großes Ding“. Nun nach seiner aktiven Zeit habe er mehr Kapazität für seine Stiftung seine Verantwortung der Gesellschaft gegenüber. Ich muss zugeben, dass ich mit Fußball nicht viel am Hut habe, aber wenn alle Spieler so ein vorbildliches Benehmen, Werte und Verantwortungsbewusstsein ihren Fans gegenüber an den Tag legen würden, wäre ich sicher auch dafür zu begeistern. Go Phillipp!

GQ Men Of The Year Awards, Arnold Schwarzenegger

2. Das Vorurteil Bodybuilder hätten nichts im Kopf: Arnold Schwarzenegger (links) ist der beste Beweis dafür, dass das nicht der Fall ist. Er bildete den krönenden Abschluss des Abends und wurde als Legende des Jahrhunderts ausgezeichnet. Wenn es einer schafft, Philipp Lahm an Charme und Sympathie zu überbieten, dann ist er es. Seine Rede war ein Appel an alle guten Menschen. Er rief mit den Worten: „ACT ACT ACT!“ alle guten Menschen zu Zivilcourage und Solidarität auf. Als Gouverneur von Kalifornien machte er sich für eine grüne Politik stark und nutzte seine Berühmtheit um Werbung für die gute Sache zu machen. Seine wichtigste Nachricht an alle jedoch ist: „Helft einander! Seid für einander da und unterstützt euch gegenseitig, denn keiner kann allein bestehen!“ An diesem Abend war „Arnie“ die wahre Inspiration für alle … Standing Ovations und viele neue Fans sind ihm sicher. Ich gehöre nun auch dazu.

GQ Men Of The Year Awards, Arnold Schwarzenegger

Warum die GQ Men of the Year Awards mit Traumvorstellungen abrechnete:

Johannes Huebl (unten rechts) ist die Reinkarnation eines schönen Gentleman mit Stil. Dafür bekam er auch einen der gegehrten GQ-Preise verliehen und wurde als Influencer Of The Year ausgezeichnet. Seine Rede allerdings war etwas ernüchternd. Er lobte die zahlreichen Filter auf Instagram und konnte sich keinen Reim darauf machen wie er zum Influencer wurde. Die Kernaussage jedoch war, dass er anfangs nur Urlaubsfotos von sich und seiner Frau Olivia Palermo mit entsprechenden Filtern postete und nun zahlreiche Kooperationen umsetzen durfte. Nun würden ihn Hotels und andere Partner dafür reichlich entlohnen.
An dieser Stelle hätten wir uns eine geistreichere Botschaft gewünscht … eine Ode an den America Dream, den er lebt … die Realität sieht jedoch sehr nüchtern aus. 

GQ Men Of The Year Awards, Johannes Huebl, David Gandy

Warum uns britischer Humor begeisterte:

Das britische Dolce&Gabbana Model David Gandy (oben links) ließ die Herzen aller Frauen höher schlagen. Mit seinen untypischen Modelmaßen (groß und muskulös) passt er nicht immer perfekt in die Garderobe der Designer.
Das Gesamtbild jedoch überzeugt voll und ganz. Ein Gentleman wie aus dem Bilderbuch mit einem herrlich britischen Stil und dem dazu passenden Humor. Als die Werbung von Dolce&Gabbana Light Blue eingespielt wurde waren sicher 95% der anwesenden Frauen innerlich auf diesem Boot vor Capri. Dolce Vita per tutti!!!

Wir tanzten ausgelassen auf der großen Tanzfläche, die bis in die frühen Morgenstunden von Matthias Schweighöfer und seinen Schauspielfreunden gerockt wurde. Als ich dann begann, das Pochen in meinen Füßen zu spüren wollte ich den Rückzug antreten. Da es der Partycrew ebenfalls so ging, beschlossen wir uns dezent zu verabschieden und an der Matratze zu horchen. Was für ein gelungener Abend! Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr.

GQ Men Of The Year Awards

Das OUTLETCITY Team (Oliver Cibic, Isidora Muthmann, Elena Frater, Claudia Oswald) mit Kai Fröhlich von Condé Nast

Event-Impressionen vom GQ Supertramp Simon Lohmeyer:

VIDEO: GQ Germany – #GQAwards
FOTOS: Franziska Krug, Gisela Schober, Matthias Nareyek/Getty Images for GQ; Florian Reimann, GQ Germany – #GQAwards